Interview "From Fran": Dream Ceramic Pottery

Hallo Ihr lieben Mintlovers!

Sicherlich sitzt Ihr momentan auch öfters zu Hause und trinkt ganz viel Kaffee und Tee.


Deshalb dachten wir, dass es für Euch spannend wäre, das wunderschöne Keramiklabel „From Fran“ besser kennenzulernen.
Francisca Aldea „Fran“ kommt ursprünglich aus Chile, lebt aber in New York.
Nach ihrem Designstudium in Santiago de Chile begann sie im Detailhandel zu arbeiten, merkte aber bald, dass ihr die ganzen Produkte, die in Massenanfertigung im Ausland produziert wurden, nicht entsprachen.
Kurzerhand kündigte sie ihren Job und startete ihr erstes Projekt „ Minka Inhouse“ in Santiago, bei dem sie zusammen mit lokalen Artisten wunderschöne Woll-und
Keramikprodukte für zu Hause anfertigte.
Als ihr Mann die Möglichkeit bekam, in New York zu studieren, pendelte sie zuerst zwischen den beiden Metropolen, bis sie nach einem Jahr beschloss, einen Neustart zu wagen und nach New York zu ziehen.
In der Stadt, die niemals schläft, kam sie schnell in Kontakt zu anderen Artisten, besuchte viele Keramik-Workshops und entwickelte ihren ganz eigenen Stil.
Vor drei Jahren fühlte sie sich dann gerüstet für den nächsten grossen Schritt: Ihr Label „From Fran“.

Fran liebt die Arbeit mit Keramik, da es alle natürlichen Elemente vereint: Erde, Luft, Wasser und Feuer.
In dem Atelier Sculpture Space NYC (ein co-work für Keramikkünstler), kreiert sie wunderschöne und einzigartige Tassen.


Weshalb nur Tassen? Fran meint, dass Tassen für sie Objekte seinen, die für eine gemütliche Intimität stehen. Es ist oft das Erste, was wir am Morgen in die Hand nehmen, und das Letzte, das wir vor dem Schlafengehen hinstellen und meist begleitet sie und durch den ganzen Tag.

Multimug. Click here to shop online.

Wegen der aktuellen Corona-Situation kann Fran zurzeit nicht in ihrem Atelier arbeiten.
Ein Glück für uns; so hatte sie die Zeit, um uns ein bisschen mehr über ihre Inspirationen und Technik zu verraten:


Fran, was inspiriert Dich, solch wundervollen Objekte zu kreieren?

Die Hauptquelle meiner Inspiration sind all die Farben, welche uns die Welt bietet.
Farben sind so bedeutsam und sie vermitteln Behaglichkeit und Freude. Das möchte ich durch meinen Kreationen mit den Leuten teilen.

Marbled Lively Espresso Cup. Click here to shop online

 

Marbled Blue Espresso Cup. Click here to shop online.


Kannst Du uns ein bisschen mehr über Deine Technik erzählen?

Ich arbeite mit Tonflächen und nutze Vorlagen und Ausstechformen um die gewünschten Linien und Figuren zu kreieren. Die Farbeffekte erziele ich, durch das Färben des weissen Porzellans mit einer oder mehreren Farben, und mische die verschiedenen Farben dann ineinander.


Wie lange brauchst Du um eine Tasse von A-Z zu erschaffen? 

Der ganze Prozess dauert ungefähr zwei Wochen. Das Timing ist manchmal ziemlich tricky. Zwar kannst Du eine Tasse vielleicht in 20 Minuten formen, aber dann musst Du erst mal 1-2 Tage warten, bis sie trocknet, Die Dauer hängt stark von der Luftfeuchtigkeit und der Raumtemperatur ab.
Wenn sie trocken ist, dann kommt die Tasse für ungefähr zwei Tage in den Brennofen. Je nach dem wie gross der Ofens ist und wieviele Stücke ich zusammen brenne, dauert es etwas länger oder weniger lang.
Nach dem ersten Brennen nennt man das Stück „Biskuit“. Ich glasiere das „Biskuit“ und es kommt zum zweiten Mal in den Töpferofen, wieder für ungefähr zwei Tage. Nun ist die Glasur fest und die Tasse eigentlich fertig.
Wenn ich sie jedoch noch mit Details in Gold versehen möchte, dann kann ich das erst jetzt machen. Ich male die Details mit Goldpigmenten von Hand auf die Tasse und sie kommt zum Dritten mal in den Brennofen; dieses Mal jedoch nur für einen Tag.


Ich arbeite immer an vielen Tassen gleichzeitig, um das Brennen so effizient wie möglich zu gestalten. So entstehen in zwei Wochen 100-200 neue Tassen.


Danke Fran, für diese Einblicke, und wir hoffen, dass es Dir bald wieder möglich sein wird, in Deinem Atelier zu arbeiten und Deiner kreativen Routine nachgehen zu können. Entdecke jetzt die wunderschönen und einzigartigen Kreationen von „From Fran“ und profitiere von einem Rabatt von 10% mit dem Code „ISTAYHOME“.


Euer Mint Corner

 

Hello Mintlovers!


I am sure, that you currently also sit more at home and drink a lot of coffee and tea.


Therefore we thought it would be nice, to introduce the beautiful pottery „From Fran“ to you.
Francisca Aldea „Fran“ is originally from Chile but lives now in New York.
After her design studies in Santiago de Chile, she first worked for a retail company but she soon felt, that she could’t stand behind the mass production. She quit her job and started her first project „Minka Inhouse“ in Santiago, working with local artisans and creating beautiful decor pieces made from ceramics and wool.
When her husband got the opportunity to study in New York, she first travelled between Santiago and the Big Apple, until after a year, she decided to restart and move to New York. In the City that never sleeps she soon got in contact with other artists, attended many ceramic courses and developed her very own style. Three years ago Fran felt ready for the next big step: Her Label „From Fran“.


She loves the work with Ceramics, as it includes all the natural elements: earth, air, water and fire.
In the Workshop Sculpture Space NYC (a co-work for ceramic artists, she creates beautiful an unique mugs.


Why only mugs? Fran says, that for her it’s an object that reflects intimity. A mug is often the first object we touch in the morning and the last we put down in the evening, and it usually accompanies us through the entire day.



Multimug. Click here to shop online.


At the moment she cannot work in her Workshop due to the lockdown. Good for us: like that she had time to tell us a bit more about her inspirations and technique:

Fran, what inspires you to create such beautiful pieces?

My main source of inspiration are all the colors this world offers. Colors are meaningful and transmit comfort and joy. My intention is to share this with people through the mugs and cups I create.



Marbled Lively Espresso Cup. Click here to shop online


Marbled Blue Espresso Cup. Click here to shop online



Can you tell us a bit more about the techniques you use?

I use a slab-built technique to create the mugs and cups. I work with templates and cookie cutters to build the shapes. To achieve the desired marbeled surface I stain the white porcelain with colors and then mix the different colors.



How long do you need to create one mug?

The process to finish one mug takes around two weeks. Timing in pottery is tricky since it can take 20 minutes in building it and then you have to wait until the piece dries which can take up to two days. This depends very much on temperature and huminity.
Once it dried, the piece goes inside the kiln for the first firing, also for around two days, depending on how many pieces I load and also of the size of the kiln.
After the first firing I glaze the piece that is now called „bisque“. After glazing the bisque needs to go once more into the kiln for another two days. After the second firing the piece is vitrified and finished. However, if I want to add a gold luster, I can only do it now. I paint the gold details with gold pigment by hand and for a third time it goes back to the kiln; but this time only for one day.


I work in batches to make the firings more efficient, so in two weeks I create usually around 100 -200 mugs and cups.


Thank you Fran for this insights and we hope that you will soon be able to go back to your workshop and your daily creative routine.

Discover now the beautiful creations of „From Fran“ and enjoy a 10% discount with the code „ISTAYHOME“.


Yours,
The Mint Corner

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Blog-Kommentare werden vor Veröffentlichung überprüft
You have successfully subscribed!