"Hissia", Schmuck von der Vulkaninsel Teneriffa. "Hissia", Jewelry from the Vulcan Island Tenerife.

Hissia ist eines der Schmucklabels, welche Ihr im Mint Corner findet. Heute sprechen wir mit der Gründerin Beatriz Vergara.
Beatriz, ursprünglich aus Teneriffa, beschloss 2014 ihren Traum eines eigenen Schmucklabels zu realisieren und kündigte ihren Job im Wirtschaftsbereich, damit sie ganz auf die neue Herausforderung und ihre grosse Leidenschaft fokussieren konnte.
Sie hat während den letzten sechs Jahren hart und viel gearbeitet. Trotzdem strahlt sie, wenn sie uns mit glänzenden Augen und sympathischem Stolz verrät, dass sie die Entscheidung noch keine Sekunde bereut hat.

 

Weshalb hast Du Dich entschlossen Schmuckdesignerin zu werden?
Ich verspürte den Wunsch, etwas zu machen, das mit meiner grossen Leidenschaft- der Mode- zu tun hat. Es sollte aber etwas Zeitloses sein. Und so merkte ich, dass schöner Schmuck zu entwerfen, die perfekte Möglichkeit dazu bietet. Ich muss nicht jede Saison eine neue Kollektion auf den Markt bringen, sondern kann es dann tun, wenn mich die Inspiration küsst. Kleiderlabels haben meiner Meinung nach diesbezüglich einen viel grösseren Druck.
Obwohl wir regelmässig neue Stücke vorstellen, kommen auch die älteren
Schmuckstücke nie aus der Mode und können perfekt mit den Neueren kombiniert
werden.
Zudem bin ich eine grosse Kunstliebhaberin. Für mich sind Schmuckstücke wie kleine Skulpturen, natürlich in einem kleineren Rahmen, aber das beinhaltet für mich eine grosse Herausforderung, und ich liebe sie!


Sag uns, was bedeutet „Hissia“?
Unser Name ist vom Wort „hisia“ aus der afrikanischen Sprache „Suaheli“ abgeleitet. Es bedeutet „Emotion, Gefühl und Leidenschaft“. Ich liebe den Klang des Wortes und seine Bedeutung reflektiert genau das, was ich den Trägerinnen vermitteln möchte.
Jedes Schmuckstück hat seine eigene Geschichte. Von der Inspiration, zur Produktion bis hin zu dem Moment, in dem sich die Kundin in den Schmuck verliebt. Es steckt so viel Arbeit, Freude und Leidenschaft dahinter.
Hissia ist eine Nischenmarke. Unsere Philosophie besteht aus der Kreation von liebevoll in Handarbeit gefertigten Produkten, und jedes Design erzählt eine Geschichte. Wir möchten kein Massenprodukt sein und ich finde, dass das Wort „hisia“ das alles perfekt umschreibt.


Entwirfst Du jedes einzelne Stück oder hast Du jemanden dafür angestellt?
Alle Schmuckstücke –und wir haben eine breite Palette- sind vom mir entworfen. Von Anfang an habe ich versucht, mit meinen Designs einen einzigartigen Stil, unsere DNA, zu kreieren.
Ich bin der festen Überzeugung, dass unsere Kollektionen die Weiblichkeit feiern, und gleichzeitig funktional sind, mit viel Liebe zum Detail, immer auf der Suche nach Perfektion.
Meine Absicht ist es wunderschöner, schmeichelhafter aber auch bequemer Schmuck herzustellen. Er soll auch im Alltag gut tragbar sein und der Trägerin dieses gewisse Etwas verleihen, welches einen Look perfekt und speziell macht.
Details wie spezielle Texturen, Asymmetrien und die Kombination von verschiedenen Materialen, sollen Aufmerksamkeit erregen aber zur gleichen Zeit der Trägerin das Gefühl verleihen, dass der Schmuck ein Teil von ihr selbst ist.
Mir ist es wichtig, dass die Schmuckstücke nicht zu schwer sind, dass sie nirgends
hängenbleiben und dass die Formen sich ans Gesicht und den Körper der Frau anpassen.



Jedes Mal, wenn Du eine neue Kollektion auf den Markt bringst, verrätst Du was Dich inspiriert hat. Aber wo holst Du Dir Deine Inspirationen?
Für mich ist die Inspiration überall, sie kann mich plötzlich überfallen von einer
Sekunde auf die andere. Irgendwie begleitet mich meine Leidenschaft stetig. Über die Jahre habe ich einen spezielle Art entwickelt, wie ich die Dinge betrachte, sozusagen eine „Deformation professionelle“, die mich in allem Texturen und Formen erkennen lässt. Alles kann für mich eine Inspirationsquelle sein, von alltäglichen Gegenständen über abstrakte Ideen und natürlich die Kunst und die Natur.


Wo wird Dein Schmuck hergestellt?
Unser Schmuck wird in Spanien fabriziert, in kleinen Ateliers, wo ältere, erfahrene
Schmuckmacher Hand in Hand mit Jüngeren zusammenarbeiten. Von Anfang an wusste ich, dass ich in Spanien produzieren möchte, um unserer langen Schmucktradition gerecht zu werden.
Für mich ist es extrem wichtig faire Löhne zu bezahlen, den ganzen Produktionsprozess aus nächster Nähe zu verfolgen und mich um jedes Detail kümmern zu können.



Identifizierst Du Dich mit ethischer, nachhaltiger Mode?
Ich identifiziere mich stark damit; es ist Teil unserer Philosophie! Die Zusammenarbeit mit kleinen Ateliers, das Bezahlen fairer Löhne, das Unterstützen von lokalen Geschäften und die Verwendung natürlicher Materialien ist alles Teil unserer Philosophie.
Ich glaube, dass jeder die Möglichkeit und die Verantwortung hat, seinen Teil zu einer besseren Welt beizusteuern.
Und es gibt wohl nichts nachhaltigeres als etwas zu kreieren, dass von hoher Qualität ist, und viele Jahre lang Freude bereitet.


Danke Beatriz für Deine Zeit und dass Du uns einen Einblick in Dein Unternehmen „Hissia“ gewährt hast.
Wir sind sehr froh dass wir dein Schmuck in unser Mint Corner haben. 

  

Hissia is one of the jewelry brand we offer at The Mint Corner. Today we talk with the founder Beatriz Vergara.
Beatriz, from Tenerife, began her dream with Hissia in 2014, she left her work and she was focused in her passion.
Today she has her own jewelry company and, although she works very hard every day, she is quite proud of what she has done in these years.

Why have you decided to become a jewelry designer?
I had the wish to create something related to my great passion – fashion- but it should be something timeless. I thought, that creating beautiful Jewelry gives me that option. I don’t have to design every season a new collection, but only when I am kisses by the inspiration. I think clothing brands have much more pressure in this respect.
Although we introduce regularily new pieces, the older ones get never out of fashion and can also be very easily combined with the more recent ones.
Additionally, I am a great art lover. For me jewelry is like a little scupture, but of course in a smaller scale, and I love this challenge.

Tell us, what does „Hissia“ mean?
Our name is inspired by the word „hisia“ which is a comes from the African Language „Swahili“ and it means „emotion, feeling and passion“. I love the sound of the word and its meaning, it perfectly summarizes what I wish to transmit to those who wear „Hissia“- Jewelry.
Every jewel has its own history, from the inspiration, to the production until the
moment where the client falls in love with it. There is so much work and joy in the whole process.
Hissia is a niche brand. Our philosophy consists of creating products with love in an
artesanal way and designs that tell a story. We are not setup for mass production, and I am convinced that the word hisia describes this perfectly.

Do you design every single piece or do you have someone doing it for you?
All the pieces - and we offer a great variety - are designed by me. With my designs I was trying from the very beginning to create a unique style, our DNA, which differentiates us from other brands.
I strongly believe that our collections emphazise feminity and at the same time they are functional, with attention to detail in search of excellence.
My aim is to design beautiful, flattering and comfortable jewelry. It should be easy to wear and combine in the daily life and should give its owner this very special touch that makes a look complete. Details like special textures, assymetries or the combination of different materials that attracts attention but also makes the woman feel like it’s part of her own. For me it’s essential, that the jewels are not too heavy, that they don’t hook, that they their shapes adapt to the face or body of the woman that wears it.

Every time you launch a new collection you share your inspirations. But when are you inspired, what does inspire you?
For me the inspiration is all over and can just happen from one moment to the other.
Somehow I am always conected to my passion. Over the years I developed this special way of looking at things a „deformation professionelle“ that makes me see textures and shapes in every thing. Everything could be a source of inspiration, from daily objects that surround me to abstract ideas and of course art and nature.

Where is your jewelry manufactured?
Our jewelry is made in Spain, in little workshops where experienced jewellers work
together with younger jewellers that represent our generation. From the very beginning I knew I wanted to produce in Spain, in order to appreciate our long tradition of jewelry manufacturing. For me it’s very important to pay fair salaries, to be able to supervise the production and take care of every detail.


Do you identify yourself with ethical and sustainable fashion?
Very much; it’s part of our philosophy! Working with little workshops, paying fair
salaries, supporting the local business and using natural materials is all part of the
ethical philosophy of our brand. I believe that we all have the capacity and responsibility to contribute to a better world.
I think there is nothing more sustainable than producing objects of high quality, that last for a very long time.

Thank you Beatriz for you time and for sharing all the details about „Hissia“.

We are very happy to have some pieces of your jewelry on our Mint Corner.


 

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Blog-Kommentare werden vor Veröffentlichung überprüft
You have successfully subscribed!