Material Part 2

Hallo Fashionlovers!

Letzte Woche haben wir Euch von alternativen, nachhaltigen und wiederverwerteten Materialien berichtet, aus welchen viele unserer Lieblingspieces im Shop hergestellt sind.
Heute möchten wir den Bericht fortsetzen und weitere tolle Materialien ins Rampenlicht rücken: 

DIE BANANENFASER



Wir alle kennen die Banane als eine leckere, süsse Frucht, aber wusstest Du, dass auch der Rest der Pflanze grosse Vorteile für eine nachhaltigere Textilindustrie bereithält?
Erstens braucht ein Bananenbaum fast keinen Dünger oder Pestizide um schön zu wachsen, deshalb ist er an sich schon sehr umweltfreundlich.
Nachdem die Früchte, also die Bananen, gepflückt wurden, bleibt ein grosser Haufen vermeintlicher Abfall zurück: Die Stiele der Bananentrauben.
Und nun die guten Neuigkeiten: Das was im ersten Moment als Abfall daher kommt, kann zu Fasern weiterverarbeitet werden. Daraus entsteht ein sehr leichtes und schönes Textil, welches sich bestens für die Verarbeitung von bequemer und kuschliger Loungewear eignet.

MILCH FASER


Photos and Bra & Briefs by Underprotection.
Monica Bra & Briefs available in The Mint Corner

Du denkst jetzt wahrscheinlich „Wie kann etwas flüssiges wie Milch zu einem Textil verarbeitet werden“?
Nun, lass es uns erklären:
Das Milchfaser-Textil wird aus Sauermilch hergestellt, einem Nebenprodukt der
Milchindustrie.
Das Protein wird von der Sauermilch extrahiert und zu einer sehr feinen und glänzenden Faser verarbeitet, vergleichbar mit Seide. Da es ein Nebenprodukt der Milchindustrie ist, braucht der Prozess praktisch keine Chemikalien. Ein weiterer Vorteil der Milchfaser ist seine bakteriostatische Natur, das heisst, es verhindert das Wachstum von Bakterien, lässt zur gleichen Zeit aber ruhende Keime am Leben. Deswegen ist es das perfekte Material für wunderschöne und glänzende Unterwäsche.

BIO-BAUMWOLLE


Photo by Underprotection


Bio-Baumwolle ist ein sehr grosses Thema, deshalb hat es einen eigenen Post auf unserem Blog verdient. Diesen werden wir in ein paar Wochen für Euch publizieren.
Nichtsdestotrotz möchten wir Euch bereits mit einem kleinen « Amouse Bouche »
beglücken :
Bio-Baumwolle wird – wie es der Name schon sagt- biologisch angebaut,was bedeutet, dass weder Pestizide, noch synthetische Wachstumsregulatoren oder genetisch-veränderte Samen verwendet werden dürfen.
Glücklicherweise gibt es verschiedene Zertifizierungsstellen, die überprüfen, dass diese Richtlinien auch eingehalten werden.
Die Bio-Qualität der Bio-Baumwolle ist aber nicht deren einziger Vorteil…Ihr erfährt bald mehr, wenn Ihr unserem Blog folgt…


Longsleeve Tee by Afends available on The Mint Corner.

WOLLE



Wolle ist ein sehr traditionsreiches aber immer noch topaktuelles Material in der
Modebranche. Auch hier gibt es viele gute aber auch viele schlechte, verwerfliche
Möglichkeiten, das Rohmaterial zu gewinnen und weiterzuverarbeiten.
Der wichtigste Punkt ist das Tierwohl:
Bei Schafswolle müssen wir folgendes hinterfragen:
-Haben die Schafe Zugang zu frischem Wasser und genügend Essen?
- Dürfen die Schafe auf offenen Weiden grasen, welche ihnen auch Schattenplätze und
Rückzugsmöglichkeiten bieten?
-Und am allerwichtigsten: Werden die Schafe mit der schrecklichen Praxis der Mulesierung
gequält oder nicht? Bei der Mulesierung wird dem Schaf ohne Betäubung die Haut rund um den Schwanz entfernt, um einen Befall von Fliegenmaden zu verhindern. Eine unglaublich schmerzhafte, unnötige, und tierquälerische Praxis!
Um es auf den Punkt zu bringen: Wenn die Schafe, oder andere woll-spendende Tiere glücklich sind, dann sind wir es auch.
Des Weiteren ist es auch wichtig zu wissen, wie die Wolle gefärbt wird. Werden Bleichmittel und chemische Farben verwendet oder wurde zu pflanzlichen Farbstoffen gegriffen?


Photos by Equal Uprise. Hat available on The Mint Corner.

WIEDERVERWENDETE WOLLE



Wusstest Du, dass man auch Wolle wiederverwerten und wunderschöne und warme Lieblingstücke damit kreieren kann? Das Wiederverwerten von Wolle reduziert den Textilabfall und die benötigte Menge an neuem Rohmaterial und es haucht alten Kleidungstücken neues Leben ein.
Die „alte Wolle“ wird auseinandergenommen, gereinigt und zu neuer Wolle versponnen, die dann wiederum zu neuem Stoff gewoben oder gestrickt wird.
Dieser Prozess braucht nicht nur viel weniger Energie, sondern reduziert auch die benötigte Menge an Land für ein artgerechtes Leben von Schafen.


Photo by Brava Fabrics. Sweater available by The Mint Corner.

So, dass war unsere kleine Materialkunde. Wir hoffen, Du findest die neuen nachhaltigen

Textilien und was daraus gezaubert wird, genau so faszinierend wie wir.

Mit Liebe
Euer Mint Corner

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen